CK Fitness Center Esch/Lallange CK Fitness Les Thermes Strassen/Bertrange CK Fitness Center Mersch

Themenprospekt laden

Muskulatur – Kraftwerk des Menschen

Gut trainierte Muskeln sorgen für mehr Lebensqualität.

Muskeln sind ein wesentlicher Bestandteil des Körpers. Viele spüren unser größtes Organ vor allem, wenn sie Muskelkater haben. Doch Muskeln können wesentlich mehr, als sich nur bei Schmerzen zu melden. Ein gut trainierter Muskelapparat ist wie ein Hochleistungsmotor – er beeinflusst positiv den gesamten Körper, das Immunsystem und sogar die Psyche. Nur, wenn die Muskeln regelmäßig beansprucht bzw. trainiert werden, können sie ihre Funktionen ideal ausüben. Modul_175

Unser Körper besitzt insgesamt mehr als 650 Muskeln, die 20 bis 40 Prozent der gesamten Körpermasse ausmachen. Sie bilden einen großen, zusammenhängenden Apparat – mit dem Rückenmuskel als größtem und dem Kaumuskel als stärkstem Glied. Jeder einzelne Muskel besteht aus faserartigen Zellen, die durch das komplexe Zusammenspiel mit dem Nervensystem und unterschiedlichen Eiweißen in der Lage sind, Bewegungen auszuführen. Je trainierter der Muskelapparat dabei ist, desto besser kann er auch komplizierte Bewegungsabläufe durchführen.

Lässt das Training hingegen nach, droht der Muskel zu verkümmern und die Kraftausübung fällt zunehmend schwer: „Generell gesehen wandeln Muskeln chemische Energie in Arbeit um“, erklärt Prof. Dr. Elke Zimmermann, Sportmedizinerin an der Universität Bielefeld. „Jedoch kann nur ein gut trainierter Muskelapparat diese Anforderungen auch noch im hohen Alter erfüllen und dabei den Körper effektiv vor Krankheiten schützen.“

Krafttraining impft: „Eine durch Krafttraining gestärkte Muskulatur bewirkt nicht nur, dass wir uns gut bewegen können, sondern stellt auch eine Art Impfung gegen zahlreiche Krankheiten und Gebrechen dar“, sagt Prof. Zimmermann. Für eine gut ausgebildete Muskulatur empfiehlt sie zwei Mal pro Woche eine Trainingseinheit von jeweils 30 Minuten. Dabei sollten alle wichtigen Muskelgruppen trainiert werden – dazu gehören die Bein-, Bauch-, Rücken-, Schulter- und Armmuskeln.